Schulstreik!

Media

(Osnabrück, 15.12.2018) Am vergangenen Freitag hieß es in Osnabrück: Protest statt Schule! Mehrere Schülerinnen und Schüler mit Transparenten und Plakaten fanden sich um 8 Uhr morgens bei klirrender Kälte vor dem Osnabrücker Rathaus ein. Der Schulstreik fand im Rahmen der #fridaysforfuture Bewegung statt, die von der 15-jährigen Greta Thunberg aus Schweden ins Leben gerufen wurde. Greta geht seit einigen Monaten freitags mit ihrem Plakat auf die Straße anstatt zur Schule, um zu zeigen, dass ihr das Klima wichtiger ist. Mittlerweile hat sich die Aktion verbreitet: Ende November gingen mehrere Tausend Schülerinnen uns Schüler in Australien auf die Straße und in Kanada nahmen Schülerinnen und Schüler gleich in einer ganze Reihe von Städten an den Streiks teil. Bisher haben Aktionen in Frankreich, England, Japan, USA, Italien, Peru, Kolumbien, Uruguay, Vietnam und weiteren Ländern stattgefunden.

Am 14.12. wurde auch in Deutschland in 14 Städten zum Streik aufgerufen. In Osnabrück wurde nach Tee und Weihnachtskeksen am morgen noch eine spontane Demonstration organisiert. Lautstark setzte sich um halb 12 also ein Demonstrationszug in Bewegung, der an verschiedenen Schulen in der Osnabrücker Innenstadt vorbeikam und sich dort ganz klar dazu bekannte für das Klima die Schule zu streiken. Gleichzeitig wurde für eine erneute Protestaktion in der nächsten Woche aufgerufen. Diese soll dann aber erst nach der Schule um 13.00 beginnen. Wir als Greenpeace Jugend Osnabrück unterstützen die Schülerproteste und rufen dazu auf am nächsten Freitag dem 21.12. zum Ferienbeginn für eine gerechte Klimapolitik mitzumarschieren.

Tags