Blech, Lärm und Abgase

Media

(Osnabrück, 15.01.2017) Die Umweltschutzorganisation Greenpeace mit der Gruppe Osnabrück demonstrierte kürzlich vor dem L & T-Parkhaus in Osnabrück gegen zu viel Autoverkehr in der Stadt. Unter dem Motto "Weniger Autos für mehr Lebensqualität" stellten sich die Greenpeacer mit einem großen Plakat direkt an die Zufahrt zum Parkhaus. Dabei gingen die Greenpeacer defensiv vor: "Anhand des Banners mit der Aufschrift "Weniger Autos für mehr Lebensqualität" wollten wir die Autofahrer zum Nachdenken anregen und das ist uns gelungen," so Greenpeace-Sprecher Tobias Demircioglu. Auch zahlreiche Passanten und Radfahrer zeigten sich erfreut von unserer Aktion. Die immer wieder überschrittenen Stickoxid-Grenzwerte am Neumarkt und am Wall machen deutlich, dass ein Wandel weg vom Auto und hin zu nachhaltiger Mobilität mehr als dringend geboten ist. Da wir alle der Verkehr sind, der die Stadt belastet, ist jede/r Einzelne gefordert, das eigene Verhalten zu hinterfragen und zu überdenken. Werden Sie Teil der Verkehrswende!

Die Aktion ist Teil der "Mobilitätskampagne" von Greenpeace. Weitere Informationen und das Verkehrskonzept von Greenpeace kann kostenlos bestellt werden beim Greenpeace-Sprecher Tobias Demircioglu.

Kontakt: 05401-36 42 16 oder per Mail: tobias.demircioglu@ok.de

Tags